Fotomodell

Goppertsweiler – Wangen (2)

Hinab nach Neu-Ravensburg und kurz entlang der Straße, dann biegen wir ab und gehen am Ortsrand weiter, kommen dabei an zwei herrlichen blühenden Bäumen vorbei, ehe wir den Waldrand erreichen, hier wird ein neuer Promenadenweg angelegt und das bedeutet jetzt eine nicht sehr angenehme Strecke. Dann geht es in den Wald hinein und als wir diesen mit Blick auf blühende Obstwiesen und Pferde verlassen, wird Della in ihrem Buggy zum wiederholte Male fotografiert.

Interessant ist in Untermooweiler die renovierte Nikolauskapelle, ein steinerner Zeuge aus romanischer Zeit. Die Kapelle wird erstmals 1152 urkundlich erwähnt und 1312 dem heiligen Nikolaus geweiht, sie gilt damit als älteste Kirche der Umgebung. Bei der letzten Sanierung wurde der frühere Baustil wieder sichtbar gemacht.

In der Zwischenzeit ist das Wetter deutlich besser geworden und entspricht jetzt der Wettervorhersage. Doch leider ist dies bald vorbei, denn nachdem wir jetzt auf wenig befahrenen Straßen weiterwandern, wird es langsam aber stetig dunkler und es fallen die ersten großen Tropfen. Nachdem diese immer mehr werden, warten wir im Schutz eines Baums. Immer wieder schauen wir nach oben, denn eigentlich sind wir schon am Rand der dunklen Wolke, doch diese bewegt sich kaum weg. Trotzdem wagen wir es weiterzugehen, aber dort, wo es länger keine Unterstellmöglichkeiten gibt, wird der Regen wieder stärker und Della hat das Glück, dass Ingrid sich nicht entscheiden wollte, welcher Anorak der richtige ist und sie noch einen in den Buggy legte, der jetzt Della und den Buggy vor dem Regen schützt.

Doch dann ist der Regen vorbei und wir kommen gut voran. In einem Weiler schaut ein Mädchen aus dem Fenster des 1. Stocks und als sie Della im Buggy sieht, verlässt sie das Fenster und kommt gleich darauf mit einem Fotoapparat aus der Haustür gestürmt und fragt, ob sie ein Foto machen darf. Als dann ihr kleiner Westi kommt, macht Della natürlich Krach und wir verschwinden schnell, ehe Della trotz ihrer Anbindung versucht, aus dem Buggy zu springen.

Wie fotogen Della ist, können Sie hier selbst feststellen.

An der Argen machen wir nochmals Rast, ehe wir nach einem kurzen Stück parallel zum Fluss zu einer kleinen, eher unscheinbaren Brückenkapelle kommen. Wieder müssen wir ein Stück Straße gehen, dann verlassen wir den Martinusweg, um zu unserem abseits des Wegs gelegenen Auto zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.