Teterow

Teterow liegt mit seinem Bergring für Grasbahnrennen im Mittelpunkt von Meckpomm inmitten von Hügeln, Wälder und Seen und gilt als Perle der Mecklenburgischen Schweiz

Die kreisrunde mittelalterliche Altstadt wird geprägt von der St. Peter&Paulskirche und den mittelalterlichen Backstein-Stadttoren aus dem 14. Jahrhundert. Das Malchiner Tor wurde im 19. Jahrhundert um einige Gefängniszellen. Die Stadtkirche ST. Peter& Paul benötigte mehr als 200 Jahre bis zur Fertigstellung und daher sind sowohl spätromanische als gotische Bauteile vorhanden.

Beherrscht wird der Markt von dem gut 100 Jahre alten Rathaus und dem Hechtbrunnen des Bildhauers Wandschneider von 1914. Den Hecht findet man auch an vielen Häusern und er erinnert an eine Gegebenheit, bei der die Teterower Bürger sich nicht gerade mit Ruhm bekleckerten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.