23.7.11 Weißer Hirsch – Radeburg

Wieder einmal können wir direkt von der Ferienwohnung aus starten, allerdings geht es gleich steil, sehr steil bergauf, dabei kommen wir natürlich an einigen schönen Häusern vorbei. Bald haben wir die Häuser des Weißen Hirschs hinter uns gelassen und sind in der Dresdener Heide, die keine Heide sondern ein ausgedehntes Wald- und Naherholungsgebiet ist.

Zuerst gehen wir es einem wurzelübersäaten Naturpfad, dann folgt ein längeres gekiestes Stück, dabei können wir Rehe sehen, die wenige Meter vor uns den Weg überqueren. Auf dem Weg zu einem kleinen Stausee, wo wir rasten und danach können wir auf schönem Waldweg weiterwandern, Dann geht es hinunter in ein kleines Bachtal und auf wenig begangenem Naturpfad, der sich später in einen Grasweg wandelt, macht es auch Della wieder Spaß und Ingrid kommt kaum mehr mit.

Doch dann haben die Waldarbeiter zugeschlagen und die starken Regenfälle der letzten Tage machen den Weg auf wenigen hundert Meter zu einer morastigen Rutschpartie, Ingrid kann in den Wald ausweichen, doch ich muss mit dem Buggy mittendruch. Dann wird der Weg wieder besser, aber umgestürzte Bäume und den Weg komplett ausfüllende Wasserflächen erfordern mehrmals den Buggy zu tragen.

Daher bin ich froh, als wir wieder einen befestigten Weg erreichen und finde Ingrids Idee wieder einem Naturpfad zu folgen, nicht gerade verlockend. Bald erreichen wir Radeburg und den Bahnhof. Kaum habe ich die Fahrkarten gelöst, fährt auch schon der Zug ein. Es ist wenig Platz und einige junge Männer, die alle Bier trinken und einen Junggesellen, der heute heiraten soll, begleiten, sind nicht die angenehmste Nachbarschaft. Beim Umstieg in Dresden Neustadt müssen wir nur kurz auf die Straßenbahn warten, auch hier ist zunächst wenig Platz und so sind wir froh, als die vielen Anhänger der schwarzen Gothikszene nach einigen Stationen aussteigen. Als wir aussteigen, geht es wieder steil hinab zu unserem Auto und dann wieder die 50 Stufen hinauf in unsere Wohnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.