Küchenschellen im Eselsburger Tal

183 küchenschellenNaja, eigentlich gibt es diese seltene Pflanze nicht im eigentlichen Tal, sondern auf den Heideflächen am östlichen Berghang, oberhalb den steinernen Jungfrauen, aber nachdem wir kurz hinter Herbrechtingen nur wenige gefunden haben, wurden es später immer mehr.

Aber derzeit findet man im Tal natürlich nur noch die Blätter des Märzenbechers, dafür aber weiße und gelbe Buschwindröschen, Leberblümchen, Aprilkrügle und natürlich in rauen Mengen Lerchensporn, dazu vereinzelt Schlüsselblumen oder auch Sumpfdotterblumen.

Eine tolle Zeit, um dort spazierenzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.