Rietschen – Steinbach (2)

Nach dem Ort wenden wir uns in Richtung Norden und Truppenübungsplatz, doch den Rad- und Wanderweg wollen wir so lange wie möglich meiden. Daher geben wir direkt an den Teichen entlang, leider müssen wir den Versuch zwischen zwei Teichen wieder nach Süden zu gehen, abbrechen und gehen weiter nach Westen.

Nachdem wir die erste Serie der Teiche erwandert haben, gehen wir in einem weiten Bogen nach Süden, haben dann etwas Schwierigkeiten, auf den Weg wieder zurückzufinden, denn der in der Karte verzeichnete Weg ist zugewachsen. Bei der anschließenden Teichserie machen wir mit Blick auf das Wasser Pause.

Danach wagen wir es nicht mehr, einen weiteren Bogen um die Teiche nach Süden zu machen, denn sonstTeichlandschaft vor Steinbach laufen wir Gefahr, den letzten günstigen Bus zu verpassen. Daher gehen wir jetzt auf dem Weg an der Grenze des großen Truppenübungsplatzes. Wenn man die vielen Warntafeln vergisst, ist eine herrliche, mit Kiefern, Birken und Heidelbeeren bewachsene Dünenlandschaft.

Früh erreichen wir Steinbach und orientieren uns an der Kartenangabe, nach der die Bushaltestelle ganz im Norden des Dorfs liegt, aber in Wirklichkeit ist sie ganz im Süden. So müssen wir, nicht ganz angenehm, gut einen Kilometer auf der Straße gehen.

Fast als einzige Fahrgäste kommen wir frühzeitig in Niesky an, wo unser Rufbustaxi wartet und uns genau zu unserem Auto bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.