Weißwasser – Bad Muskau (1)

Natürlich gibt es auch was Positives über Weißwasser zu sagen. Hier beginnt die Waldeisenbahn nach BWaldeisenbahnad Muskau und Kromlau und die Teiche am Rande der Stadt sind sehr schön.

Nachdem Weißwasser im Jahr 1867 an die Eisenbahnstrecke Berlin-Görlitz angeschlossen wurde, war die Grundlage geschaffen, um die Industrialisierung zu beflügeln. Der neue Besitzer der Standesherrschaft Muskau Hermann Graf von Arnim wollte nicht nur den Park und das Schloss in Muskau erhalten, sondern vorrangig das Gebiet industriell weiterentwickeln. So entstanden u. a. Braunkohlegruben, Sägewerke, Ziegeleien und Papierfabriken, die durch eine Schmalspurbahn mit 600 mm Spurweite miteinander verbunden wurden. Allmählich setzte sich der Name Waldeisenbahn durch.

Begonnen wurde der Betrieb mit einer Pferdebahn, der ein Jahr später, also 1896 die ersten Dampflokomotiven folgten und innerhalb weniger Jahre umfasste das Streckennetz 85 km. Am stärksten frequentiert war die Bahn 1940 mit damals 11 Dampfloks.

Nach dem 2. Weltkrieg kam es zu einem starken Einbruch, viele Betriebe fielen weg, Gleise wurden demontiert und wie auch Loks und anderes Zubehör in die Sowjetunion verbracht. Allerdings wurde die Waldeisenbahn weiter betrieben, ab 1951 unter der Regie der Reichsbahn, nach 1970 verlor sie zunehmend an Bedeutung und 1979 wurde der Betrieb offiziell eingestellt, mit Ausnahme der sogenannten Tonstrecke, mit der eine Ziegelei versorgt wurde, die noch bis 91 betrieben wurde.

Bereits Mitte der 80iger Jahre kümmerten sich Eisenbahnfreunde in Weißwasser um die Bahn, der sie in Muskau ein Denkmal setzen wollten und 1984 gab es auf dem noch vorhandenen Restnetz erste Sonderfahrten mit Personenverkehr.

Wenige Jahre später wurde mit dem Bau des Bahnhofs Teichstraße in Weißwasser begonnen: Nach der Wende erkannte man, dass man aus der Waldeisenbahn erheblich mehr machen konnte, als nur ein technisches Denk-mal. Bereits 1992 konnte die Strecke nach Kromlau in Betrieb genommen werden und drei Jahre später die Strecke nach Bad Muskau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.