Bhf Kromlau – Schleife

 Dampfzugnostalgie

Unsere Streckenführung ist heute in ganz besonderem Maße dem öffentlichen Nahverkehr und der Dampfzugnostalgie geschuldet. Nach unserem Abstecher nach Bad Muskau setzen wir unsere Wanderung im Rhododendronpark Kromlau fort, dazu fahren wir von Weißwasser aus mit der Waldeisenbahn. Dann haben uns einen Endpunkt gesucht, der es uns ermöglicht, nach Weißwasser zurückzukehren.

Doch zum Ablauf, obwohl wir nur ganz wenig Gepäck in das Zimmer gebracht haben, dauert es nach dem ausgiebigen Frühstück doch seine Zeit, bis alles im Auto verstaut ist. Nachdem wir noch einige Worte mit unseren Gastgebern gewechselt haben, wird klar, die erste Bahn nach Kromlau schaffen wir nicht, denn wir müssen ja noch zuerst unser neues Quartier aufsuchen und dort einiges ausladen. Die neue Ferienwohnung ist sehr schön, doch sehr, sehr abseits gelegen, ganz nahe der polnischen Grenze, so haben wir fast 15 km zum nächsten Supermarkt und wahrscheinlich zu einem internetfähigen Netz.

Auf der Fahrt nach Weißwasser erfährt Ingrid, als das Telefonieren dann wieder funktioniert, dass die Bahnverbindung Schleife – Weißwasser stündlich erfolgt, nur um 19 Uhr fällt die Verbindung aus, was uns zu diesem Zeitpunkt nicht interessiert. Wir stellen unser Auto am DB-Bahnhof Weißwasser ab und gehen zum Bahnhof der Waldeisenbahn. Hier steigen wir mit dem Buggy früh in den entsprechenden Waggon ein, denn viel Platz für Buggys und Fahrräder gibt es nicht. Schön ist die Fahrt durch die Wälder mit den vielen versteckten Teichen.

Herbert in der Waldeisenbahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.