Dissen – Burg (Dorf) 1

Deichbaustellen und Renaturierung

Da sich die Suche nach einer neuen Wohnung als überaus schwierig erweist, hat Ingrid bis in die Puppen gesurft und kommt deshalb nicht so früh aus den Federn wie gewünscht, auch die Fahrt dauert länger als geplant.

So starten wir erst um 11.20 Uhr in Dissen, wo wir direkt neben dem Parkplatz ein bewohntes Storchennest sehen, statt der buggytauglichen Straße findet Ingrid eine kiesige Holperpiste zum Renaturierungsgebiet an der Spree. Auf dem Weg werden wir von einem Jack-Russel überholt, dem sein Herrchen auf einem alterschwachen Traktor kaum folgen kann. Im Renaturierungsgebiet sehen wir – leider etwas entfernt – Wasserbüffel und Wildpferde. Bald wenden wir uns auf dem Rad- und Wanderweg nach links. Als ein Hinweis zur Spree kommt, folgen wir diesem. Da wir nahe der Spree einen Grasweg finden, bleiben wir auf diesem, bis er uns auf den Deich hochführt, auf dem wir weiterwandern. Dabei beobachten wir einige Renaturierungsarbeiten mit schwerem Gerät, wenig später werden auch die Deiche verbessert bzw. es wird ein zweiter Deich angelegt. Wenn man die müde dahin plätschernde Spree sieht, kann man sich kaum vorstellen, dass hier so umfangreiche Deicharbeiten notwendig sind.

Renaturierung an der Spree

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.