Wieder auf dem Martinusweg aktiv

Nachdem die Wanderung in Meckpomm und Rügen kaum größere Höhenunterschiede aufwies, habe ich mich jetzt auf der schwäbischen Alb in und nach Ulm an erste größere, aber noch nicht sehr steile Anstiege gewagt, außer vielleicht die Rad- und Fußgängerbrücke von der Donau hinauf zum hohen Ufer und über die Bahnlinie hinweg.

Es hat ganz gut geklappt und mein Blutdruck auf den ich nach meiner OP besonders achten muss, blieb trotz der Anstrengungen im grünen Bereich.

So kann es weitergehen

Ein Gedanke zu „Wieder auf dem Martinusweg aktiv

  1. John

    Die Region ist Wunderschön! Geislingen kann ich dir Empfehlen oder an der Fils entlang zu wandern. Gesehen haben muss man auch den Hohenstaufen und den Rechberg.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.