Von der Wanderung zum Buch (4)

hübsche EnteAls nächstes folgt ein notwendiger, aber nicht gern gemachter Schritt:

die 1. Überarbeitung

Am Bildschirm lese ich die Texte durch, suche Brüche in den Übergänge und prüfe, ob alles auch für Dritte verständlich ist, kürze das eine oder andere zu persönliche oder zu spezielle heraus.

Jetzt lasse ich ein 1. Mal ein Rechtschreibprogramm über den Text laufen.

Dann der Schritt zu den Bildern, Anhand des Textes gehe ich meine Bildordner Bild für Bild durch und wähle aus, welches Bild in Betracht kommt.

Dabei kommt es hin und wieder vor, dass mich ein Bild an etwas erinnert, was aus welchen Gründen auch immer, im Text nicht beschrieben steht, mir jetzt aber doch wichtig erscheint, dann ergänze ich diesen entsprechend.

Dann schaue ich die Bilder auf einem größeren Bildschirm an, bearbeite – soweit erforderlich – den Zuschnitt, oder die Bildhelligkeit, seltener die Farben. Anschließend skaliere ich die Bilder für den Druck, wobei ich die Bildgröße zunächst immer auf die maximale Breite festlege, damit ich beim Einbau in den Text die freie Größenwahl habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.