Schmannewitz – Körlitz (1)

Tümpel und Teiche

Heute ist es wieder kompliziert, vom Ziel an den Start zurückzukommen. Wir parken am Bahnhof Dahlen und fahren mit dem Bus nach Schmannewitz. Als wir von der Dorfmitte zum Lutherweg gehen, sehen wir wohl zum ersten Mal zwei Kamele auf der Weide, ein durchaus unüblicher Anblick bei uns.

Zunächst am Waldrand entlang kommen wir bald am ersten Teich vorbei, einer von vielen am heutigen Tag. Überwiegend verläuft die Wanderung auf naturnahen Wald- und Feldwegen, wir haben nur wenig Asphalt. Dann machen wir einen kurzen Abstecher zum Nixentümpel. Hier sollen in der Nacht zum 1. Mai die Nixen einen Reigen tanzen, allerdings, wer diese gesehen hat, wird nie mehr gesehen, so die Sage.

Auch zum Krummen Teich mit Seerosen weichen wir kurz vom Weg ab und durch eine Datschensiedlung kommen wir zum Dammmühlenteich. Auf einem Feldweg mit zwei gepflasterten Fahrstreifen erreichen wir den Ortsrand von Frauwalde, wo wir mit Blick auf einen weiteren Teich Pause machen. Wir durchqueren Frauwalde am Ortsende und sehen links von uns zwei bronzezeitliche Hügelgräber, während der Lutherweg am geologischen Museum vorbeigeht.

Am Kranichteich treffen wir wieder auf den Lutherweg. Als wir den Wald verlassen, haben wir einen schönen Blick auf Falkenhain, wo wir gerade in einem sehr kleinen Ferienhaus in einem großen Garten wohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.