Archiv der Kategorie: Hauptweg

Martinushauptweg beendet oder doch nicht

Am letzten Wochenende haben wir die letzten Teilstücke unseres Martinushauptwanderwegs innerhalb der Diözese Rottenburg/Stuttgart nach 47 Etappen und knapp 600 km beendet. Er führte uns von der bayerischen Grenze über Biberach, Ulm, Tübingen nach Rottenburg. Von dort ging es weiter über Stuttgart und Ludwigsburg nach Heilbronn und schließlich nach Schwaigern.2-martinskirche An der Martinskirche endet der Pilgerweg und geht seit diesem Monat doch weiter, zunächst durch Teile der Erzdiözese Freiburg und dann weiter bis nach Trier.

1-neues-wegzeichenFür die sogenannte Mittelroute des Wegs von Ungarn nach Tour gibt es auch ein neues Wanderzeichen, das wir hier zum ersten Mal sehen.

Jetzt erhebt sich für uns natürlich die Frage, wann machen wir diesen Weg, denn zunächst stehen noch die Lutherwege auf dem Programm

nachgeholt

Nachdem wir es auf unserer Wanderung auf dem Martinushauptweg nicht geschafft haben, das Residenzschloss und das Schloss Favorite in Ludwigsburg zu besichtigen, haben wir das gestern nachgeholt und gleichzeitig verbunden mit dem Besuch der Kürbisausstellung im Blühenden Barock.

Leider darf man in den Schlössern nicht fotografieren, so kann ich hier keine Bilder zeigen, allerdings haben wir dann umso mehr die Kürbisse fotografiert, hier steht die Ausstellung unter dem Motto Zirkus.

Der GewichtheberEin Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

Osterbrunnen in Oberstadion

Osterbrunnen OberstadionIn  vielen Gegenden gibt es zu bestimmten Zeiten Highlights und es ist besonders toll, wenn man auf einer Fernwanderung zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, so wie wir vor 2 Tagen in Oberstadion auf unserer Wanderung auf dem Martinusweg.

Der Osterbrunnen in Oberstadion ist einer der größten, vielleicht sogar der größte in Südddeutschland, mit mehr als 16000 bemalten Hühnereiern und dazu noch 9000 Wachteleier.

Interessant ist auch die Ostereierausstellung mit wahren Kunstwerken.

Wenn man an so einem tollen Ort vorbeikommt, dann darf die Tagesstrecke nicht zu lang sein, bei uns waren es knapp 10 km.

 

Der Martinushauptweg

Wanderzeichen MartinuswegWährend wir heute noch nicht wissen, ob wir den Wettervorhersagen nach Tagen des Sturms, des Regens und des Schneefalls wirklich trauen dürfen – aber heute morgen scheint tatsächlich die Sonne, möchte ich Sie schon einmal auf einen neuen Wanderweg einstimmen, den ich Ihnen in den nächsten Wochen näher bringen will.

Es ist der Martinushauptweg in der Diözese Rottenberg/Stuttgart der in Tannheim an der Iller und der bayerischen Grenze beginnt und in Biberach auf den Regionalweg Süd trifft den ich Ihnen ja bereits vorgestellt habe.

Er endet in Schwaigern bei Heilbronn und wir haben im letzten Herbst Zwiefalten erreicht.