Schlagwort-Archive: Cairn-Terrier

Dreigeteilt (3)

 

Flaniermeile Ketschenbroda

.

Von Regen ist nichts mehr zu spüren, immer wieder lugt auch die Sonne zwischen den Wolken hervor und so machen wir noch einen kurzen Abstecher in die Flaniermeile in Ketschenbroda. Als wir feststellen, dass es in einem Straßencafé Zwetschgenknödel, eines der Lieblingsgerichte von Ingrid, gibt, kehren wir ein.

Dann müssen wir uns beeilen, denn Della ist nun schon lange alleine in der Wohnung. Am Abend setzen wir uns auf den Balkon, es windet zwar ein bisschen und auch die Sonne scheint nicht, aber es ist noch genügend warm. Als es läutet, meldet sich unser Gastgeber, der erst gestern Nacht aus dem Urlaub zurückgekommen war und wir unterhalten uns über Dresden und unsere Wanderungen.

17 Jahr, blondes Haar

dies trifft seit heute auf unsere Della zu. Sie hat ihren 17. Geburtstag mit einer herbstlichen Buggyausfahrt und einigen kleinen Spaziergangeinlagen genossen und natürlich gab es auch noch das eine oder andere Leckerli.

Denn 17 Hundejahre sind ein durchaus stolzes Alter, das sich aber nur bedingt in Menschenjahre umrechnen lässt. Denn fast jede Berechnung ergibt ein anderes Ergebnis, sie ist – diesen Rechnungen zur Folge – mindestens 84 Menschenjahre alt, aber höchstens 119 Jahre.

Aber das sind alles nur Spielereien. Wir freuen uns einfach, dass Della uns so lange auf unserem Lebensweg begleitet und hoffen, dass sie dies noch lange machen wird.

Warum dieser Blog

Seit vielen Jahren sind wir, d.h. meine Frau Ingrid, ich und einer unserer Hunde – zuerst die Dackeldame Silka und dann die Cairn-Terrier-Dame Della, auf Wanderschaft und ich möchte über unsere aktuellen Fern- und Weitwanderungen berichten und Sie mit der Faszination dieser Art des Wanderns bekannt machen.

Ich habe bisher schon regelmäßig auf „herberts-vollwert-blog.de über unsere Wanderungen berichtet, aber dort war es nur ein Nebenschauplatz und ich habe festgestellt, dass ich doch mehr über unsere Wanderungen erzählen möchte, vor allem nachdem wir nun ganz neu die Martinuswege in der Diözese Rottenburg-Stuttgart begonnen haben, die dieses Jahr neu eröffnet wurden.

Immer wieder werde ich natürlich auch auf vergangene Fernwanderungen zurückkommen. Ich würde mich freuen, wenn Sie bei Lesen Spaß haben und vielleicht selbst auch Freude an dieser Art des Wanderns finden würden. Gerne beantworte ich Ihnen auch Fragen zu unseren Wanderungen.

Ihr

herbert walker