Schlagwort-Archive: Crossbag

Wie groß sollte ein Rucksack sein?

Die Frage ist natürlich nicht generell zu beantworten, denn es hängt ja immer davon ab, zu welchem Zweck man den Rucksack verwenden will und daher habe ich verschiedene Größen zuhause.

Das beginnt bei dem Rucksack für mehrtägige Wanderungen, der dann gefüllt  leicht 15-20 kg wiegen kann und den ich nur noch sehr selten verwende, den wir aber immer benötigt hatten, als wir noch mehrere Tage von Hotel zu Hotel wanderten.

Der Tagesrucksack, in ihm muss die Verpflegung, Trinken, Anorak oder Regenschutz, Schirm, Sonnenschutz, Filme und vielleicht ein kleines Fernglas untergebracht werden und früher natürlich auch noch die Utensilien für unseren kleinen Hund, als Näpfe, Wasser und Futter.

Noch kleiner kann der Rucksack für eine Halbtageswanderung sein, denn da kann man mitunter auf die Verpflegung verzichten.

Derzeit bin ich noch auf der Suche nach einem guten Crossbag, denn einen Rucksack kann ich wegen meiner OP-Narbe derzeit nicht tragen. Heute habe ich einen schönen Crossbag gesehen und wollte ihn schon kaufen, doch leider muss dieser über der linken Schulter getragen werden und genau das kann ich nicht, also muss ich weiter suchen oder den vorhandenen, aber zu kleinen und ungünstig geschnittenen Crossbag verwenden.

Welchen Rucksack?

Wer nicht das „Glück“ hat, mit einem Buggy zu wandern, der braucht einen Rucksack, genauer gesagt reicht natürlich ein Rucksack nicht aus, denn für die verschiedenen Zwecke fallen diese unterschiedlich aus, ein Rucksack für eine mehrtägige Wanderung ist naturgemäß deutlich größer als ein Tagesrucksack und ein Rucksack, den man vielleicht für eine Stadtbesichtigung mit sich trägt, kann nochmals kleiner ausfallen.

Wer im Hochgebirge oder auch in der Sächsischen Schweiz wandert, sollte auf einen schmalen Rucksack achten, dies gilt auch, wenn man mit dem Bus oder der Bahn unterwegs ist, sonst kann der Rucksack ruhig etwas breiter sein.

Auch sollte man sich vorab überlegen, ob der Rucksack bestimmten ungewöhnlichen Belastungen ausgesetzt sein wird, wie z.B. auf dem Bild

Ich selbst habe immer viel Wert darauf gelegt, dass der Rucksack seitliche Außentaschen hat, ob abnehmbar oder nicht, damit ich dort schnell griffbereit, Karten, Filme oder Getränke unterbringen konnte, auch haben sich weitere Einteilungen als vorteilhaft erwiesen, denn wenn ein 70-l-Rucksack aus einem Teil besteht, dann muss man evtl. teilweise auspacken, wenn man vielleicht ein verschwitztes Hemd oder nasse Strümpfe wechseln oder einen nach unten durchgesackten Film sucht.

Was ist weiter wichtig bei einem Rucksack, ein größerer sollte unbedingt ein Tragegestell haben, das aber nicht zu schwer sein darf und unbedingt einen Hüftgurt haben, damit die Schultern entlastet werden können, er sollte am Rücken nicht zu eng anliegen, um das Schwitzen zu minimieren.

Häufig werden Rucksäcke in leuchtenden Farben angeboten, man ist dann z.B. im Gebirge besser sichtbar, aber da wir dort kaum wandern, habe ich mich immer für zurückhaltende Farben wie grün entschieden.

In der Stadt oder bei kleineren Wanderungen verwende ich gerne einen Crossbag, der sich sehr angenehm tragen lässt.

Leider ist auch in Fachgeschäften eine gute Beratung nicht immer gewährleistet und so ist es durchaus hilfreich, wenn man sich vorab im Internet bei einem Rucksack Test informieren kann.