Schlagwort-Archive: Jakobusbild

Frickenhausen – Altenriet (2)

Nach der Pause steigen wir dann in den Ort Großbettlingen hinunter, wo Ingrid nicht nur die moderne katholische Kirche von 1968 besucht, sondern auch die ältere evangelische mit einem Jakobusbildnis, deren Spuren bis vor die Zeit der Reformation zurückreichen. Wir gehen dann nicht wieder zurück zum Pilgerweg, sondern durchqueren den Ort und kommen erst später wieder auf den Jakobusweg, dem wir dann durch Felder weiterfolgen.

In Neckartailfingen treffen wir in der Ortsmitte auf das alte und neue Rathaus und vor allem auf die Martinskirche mit dem schiefen Kirchturm von Neckartailfingen. Die Martinskirche wurde Anfang des 12. Jahrhunderts erbaut und es gibt durchaus begründete Vermutungen, dass die Kirche am 11.11.1111, dem Namenstag des heiligen Martin geweiht wurde.

Erst knapp 400 Jahre später wurde der spätgotische Kirchturm erbaut und schon beim Bau begann sich der Bau einseitig zu setzen, sodass die Maurer ab der Hälfte der Turmhöhe die Steine neu ausrichteten. Daher neigt sich der Turm nach zwei Seiten, nämlich über einen Meter nach Westen und gut 80 cm nach Süden, in der Ecke beträgt die Schräge mehr als 1,30 m und er steht immer noch stabil, natürlich wird heute akribisch die Standfestigkeit kontrolliert.

Kurz schauen wir uns in der Kirche um und auf halber Hanghöhe erreichen wir bald den Punkt, an dem sich die beiden getrennten Pilgerwege wieder vereinen. Kurz auf dem Radweg entlang der Straße, dann gehen wir parallel dazu im Wald weiter nach Schnaitbach. Wir durchqueren den Ort und steigen in ein Tal hinab und überqueren ein Bächlein. Ein Blick auf die Uhr zeigt uns, es wird knapp, die Bushaltestelle im Ort werden wir kaum rechtzeitig erreichen, aber bis zur Haltestelle am Sportplatz könnte es reichen.

Natürlich ist das Wandern auf Graswegen schön, doch wenn es schnell gehen soll, dann ist das nicht der ideale Untergrund fürs Buggyfahren, vor allem, wenn Della drin sitzen muss.

Es ist ganz schön anstrengend, aber wir erreichen noch den Bus, der auf großen Umwegen den Busbahnhof in Nürtingen ansteuert, dort müssten wir mehr als 1 Stunde auf den Anschlussbus warten, daher fahre ich mit dem Taxi zum Auto und hole dann Ingrid und Della ab.