Schlagwort-Archive: Martinuszeichen

Rimpach – Leutkirch (2)

Kurze Zeit geht es auf der Straße weiter, glücklicherweise verläuft der kurze, steile Anstieg im Schatten und kommen zu dem Wald, der uns bis Leutkirch begleiten soll. Jetzt teilt sich der Weg, der gekieste Radweg biegt nach links ab und der Wanderweg geht auf der asphaltierten Straße weiter. Keine Frage, wir folgen der Beschilderung des Radwegs und bald kommt auch eine Wanderwegsbeschilderung dazu.

Als der Wanderweg nach links in einen Naturweg zu einem Teich abzweigt, steht schon nach wenigen Metern ein Verbotsschild, das wir zunächst ignorieren, doch zwei sonnenbadende Mädchen informieren uns, dass der Damm gebrochen ist und wir hier nicht weitergehen können. Also müssen wir auf dem gekiesten Waldweg weiter und kurz vor Leutkirch treffen wir wieder auf das Martinuszeichen. Durch ein Wohngebiet nähern wir uns der Innenstadt und stellen an einer Bushaltestelle fest, dass wir den Bus nach Isny um knapp 5 min verpasst haben und wir daher eine knappe Stunde überbrücken müssen.

Wir gehen in die Altstadt, machen einige Bilder und erfrischen uns in einem Straßencafe. Dann ist es auch schon Zeit, sich zur nächsten Bushaltestelle zu begeben.

Als wir in den Bus einsteigen, erinnert sich der Fahrer, dass er uns vor Wochen, genauer gesagt vor mehr als 3 Monaten, schon einmal gefahren hat und nur widerwillig den Buggy in seinem Reisebus geduldet hatte, doch heute erhebt er keine Einwände. Als wir in Rimpach am Auto sind, überfallen uns wie bei der letzten Tour wieder Stechmücken, die am Morgen gefehlt hatten.

Wir essen dann in dem Ausflugslokal, das uns am Nachmittag noch verschmäht hatte, zu Abend und gondeln dann gemütlich zurück.