Schlagwort-Archive: Sonne

Hagener Tobel zum Zweiten

Gestern waren wir nochmals im Hagener Tobel bei Hörvelsingen und die Märzenbecher stehen noch in voller Blüte, besonders schön, wenn die Sonne sie aufleuchten lässt.

Die ersten Buschwindröschen haben wir gefunden und natürlich den Huflattich. Außerdem haben wir erstmals Kelchbecherlinge im Tobel gefunden.

Dazu auf unserer Wanderung noch 10 Seidelbaststräucher, so viel sahen wir hier auch noch nie.

Mehr als nur ein Ersatz

Bei uns ist der Winter eingezogen und da ist natürlich nicht mehr mit Wandern, dafür können wir auf mehreren Loipen bei uns in der Umgebung Skilanglauf ganz intensiv betreiben.

In den letzten Tagen meist bei Sonnenschein, aber auch bei Minustemperaturen. Das Vergnügen wird nur teilweise von einem eisigen Ostwind etwas vermindert.

58 winterwald loipe

Winterwanderung ohne Schnee, aber mit Weiß

Reif, Blauer Himmel und Sonne,

meist kann man das nur kurz genießen, denn sobald die Sonne länger scheint, vor allem wenn die Temperatur über die 0 Grad steigt, dann ist die Herrlichkeit des Reifs schnell vorbei.

Doch gestern konnte wir eine kurze Wanderung alles zusammen genießen, als wir nämlich auf der Steinheimer Heide unterwegs waren.

Hier ein Bild

reif

Glauben Sie noch an Wettervorhersagen?

Ich nicht mehr.

Gestern war wieder einmal so ein Tag, laut Wettervorhersage sollte es im Remstal bei Schw. Gmünd ab 12 Uhr bis zum Spätnachmittag Sonnenschein und ein paar Wolken geben.

Also fahren wir nach Schwäbisch Gmünd um auf dem Remstalhöhenweg weiterzuwandern.

Als wir ins Remstal kamen, war es komplett bewölkt, in Schwäbisch Gmünd haben wir tatsächlich für 2 Minuten die Sonne gesehen und ein Zipfelchen blauen Himmel. Wir dachten, ok, jetzt wird es besser und sind losgegangen und der Himmel war grau in grau und blieb es immer weiter.

Die Sonne war nicht einmal mehr zu ahnen.

Tolle Wettervorhersage.

Als ich die letzten Tage meine Unterlagen unserer Sommerwanderung bearbeitet habe, fiel mir auf, wie oft ich dort notieren musste, dass das Wetter ganz anders war, als vorhergesagt.

Außerdem sage die verschiedenen Onlineportal, Radio und Fernsehen oft ganz unterschiedliches voraus, und so kommt es, dass immer wieder mal eine Vorhersage passt, man weiss nur leider vorher nicht, welche.

Haben Sie schon mal beobachtet, wie oft sich die Wettervorhersagen von der 14 Tage über die 8 Tage bis zu den 4 Tagen, zum nächsten Tag ändert.

Oft mehrmals am Tag, meist kann man dann am Abend lesen, wie das Wetter tagsüber war und das stimmt dann meist einigermaßen, aber das ist dann auch keine Vorschau mehr sondern einer Rückschau.

Auf dem Remshöhenweg unterwegs

Nachdem wir einige Wochen auf Rügen waren, und es die letzten Tage ziemlich heftig regnete, nutzten wir das gestrige, etwas schönere Wetter zu unserer 2. Kurzetappe auf unserem neuen Fernwanderweg.

Zuerst mussten wir allerdings noch die Adventsausstellung im Blumengeschäft unserer Nachbarin besuchen.

Die meiste Zeit schien die Sonne, mitunter gab es auch ein paar Schleierwolken, doch auf der offenen Hochfläche war der kühle Wind doch ziemlich unangenehm und im Wald hatten an einigen Stellen die Waldarbeiter schlimm gehaust, sodass der Weg fast zerstört und überaus schmutzig war.

Überrascht haben uns die vielen Laubbäumen, die noch einiges an buntem Laub zu bieten hatten.