Kloster Lorch – Weitmars (3)

Einmal können wir querwaldein auf einem schmalen Naturpfad zu den Resten eines römischen Wachturms am Limes gehen. Anschließend wandern wir auf einem angenehmen Waldsportpfad weiter, doch als wir den Limeswanderweg verlassen, kommen wir auf einen schmutzigen Weg entlang eines Holzeinschlags. Kurz können wir in einem Tal wandern, ehe es wieder steil bergauf geht.
Als Ingrid auf einem Baumstamm Rast machen will, knallt ihr trotz Brille ein Zweig aufs Auge und sie hat große Schmerzen. Allerdings ist von außen nichts zu sehen. Tapfer geht sie weiter und es folgt der letzte län-gere Abstieg für heute.
Schon sehen wir auf der gegenüberliegenden Hangseite Weitmars vor uns liegen, da wendet sich der Weg in die entgegengesetzte Richtung zunächst bergaufwärts und an der Waldkante entlang ins Remstal, er dreht sogar kurz nach Osten. Über eine Wiese gelangen wir auf die Straße nach Weitmars, überqueren den Walkersbach und lassen die Walkersmühle rechts liegen.
Bald sind wir an der Bushaltestelle und können direkt mit dem Bus zum Schulzentrum fahren, wo wir nach wenigen Schritten an unserem Auto sind.
Wir fahren zurück und zuhause will Ingrid dann einen Augenarzt aufsuchen, leider hat der gewünschte nicht geöffnet und Notdienst hat ein Arzt in Schwäbisch Gmünd. So müssen wieder zurückfahren, glücklicherweise kann der Augenarzt Entwarnung geben, der leichte Kratzer, der erkennbar ist, wird von selbst verheilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.