Schlagwort-Archive: Götzenmühle

Kloster Lorch – Weitmars (2)

Dann geht es eine steile Gitterrosttreppe hinunter und wir folgen dem kleinen Bächlein weiter abwärts, leider sind die Wasserspiele im Winter demontiert. Daher wiederholen wir diesen Teil unserer Wanderung im September nochmals, denn die vom Schwäbischen Albverein gepflegten Wasserspiele sind mit ihrem gleichmäßigen, metallenen Klopfen und den verschiedenen Darstellungen immer wieder sehenswert., man kann sie vom Mai bis Oktober bewundern.
Am Ende der Schelmenklinge treffen wir auf ein breiteres Tal, doch der Weg führt nicht in diesem Tal weiter, um zur Götzenmühle zu kommen, sondern steigt in weiten Bögen allmählich an, bis er auf den Limeswanderweg trifft.
.
Gemeinsam gehen die Wege steil hinunter zur Götzenmühle und zu zwei noch mit Eis bedeckten Weihern. Wir gehen zwischen beiden hindurch und es geht wieder steil aufwärts. Es folgt ein ständiges bergauf und bergab, meist auf gekiesten Waldwegen.