Schlagwort-Archive: Schwäbische Alb

Silberdistelspaziergang

img_2105-kopieWenn wir mal nicht auf einer unserer Fernwanderungen unterwegs sind, bedeutet das nicht, dass wir bei schönem Wetter zu Hause bleiben, sondern dann machen wir oft einen längeren Spaziergang bei uns in der Umgebung, so auch vor einigen Tagen.

Wir wollten im Mauertal bei Söhnstetten und der östlichen Hochfläche nach den Erika schauen, die hier fast wie in der Lüneburger Heide blühen. Leider waren schon viele wegen der Trockenheit schon ziemlich verblüht, die ebenfalls hier vielfach anzutreffenden Pilze gab es aus demselben Grund auch kaum welche.

Dafür gab es Silberdisteln in allen Variationen, ganz kleine mit einer einzelnen Blüte bis zu 20 Blüten, die wir an einer einzigen Pflanze fanden, aber auch Blüten auf denen sich wohl Wildbienen tummelten

img_2113-kopieSo häufig haben wir das Wahrzeichen der Schwäbischen Alb noch nie gesehen.

Pech gehabt

Nachdem wir in einem Blütenticker vor etwas mehr als einer Wochen gelesen hatten, dass die ersten Kirschblüten aufgegangen seien, haben wir uns vor zwei Tagen auf den Weg ins Neidlinger Tal gemacht und waren schwer enttäuscht, statt der erwarteten Blütenpracht konnten wir nur – aus der Ferne – kahle Bäume sehen und wir haben den Ort schnell wieder verlassen.

Dafür wurden wir dann auf der schwäbischen Alb zwischen Gerstetten und Altheim entschädigt, natürlich nicht mit blühenden Kirschbäumen, aber mit Lerchensporn in großer Zahl, gelbe Windröschen, Aprilenkrügle und Buschwindröschen.

Lerchensporn